Wie Restaurants die 'in meiner Nähe'-Suche für sich nutzen können

(Quelle: https://www.modernrestaurantmanagement.com/why-restaurants-need-to-optimize-for-near-me-searches/)

(Quelle: https://www.modernrestaurantmanagement.com/why-restaurants-need-to-optimize-for-near-me-searches/)

Die heutigen Möglichkeiten des Online-Marketings sind riesig. In der Gastronomie sind Erfolg und Misserfolg eng mit der Außendarstellung des Lokals verknüpft. Google, TripAdvisor und Co. helfen hungrigen Gästen dabei, das für sie passende Restaurant in der Nähe zu finden.

"Restaurants in meiner Nähe" ist mit 6,2 Millionen Suchanfragen pro Monat die mit Abstand meistgenutzte Anfrage für lokale Suchen (siehe Grafik). Mehr als die Hälfte aller Anfragen mit dem Zusatz „in meiner Nähe“ drehen sich um Essen, Trinken und Unterkunft. Es liegt also an der Gastronomie, dieses gewaltige Potenzial für sich zu gewinnen.

(Quelle: https://www.modernrestaurantmanagement.com/why-restaurants-need-to-optimize-for-near-me-searches/)

(Quelle: https://www.modernrestaurantmanagement.com/why-restaurants-need-to-optimize-for-near-me-searches/)

Zweifellos hat das Smartphone vieles verändert. Suchanfragen werden zunehmend mobil getätigt: laut Statista bereits annähernd 60 %. Da erscheint es geradezu logisch, dass diese Anfragen auch mit der GPS-Funktion des Telefons verbunden werden. Dass die Gastronomie der größte Gewinner dieser Entwicklung war und ist, stellt Chance und Verpflichtung zugleich dar. Eine Datenanalyse von Google Trends zeigt, dass die Anfragen seit Juli 2014 ansteigen.

(Quelle: https://www.modernrestaurantmanagement.com/why-restaurants-need-to-optimize-for-near-me-searches/)

(Quelle: https://www.modernrestaurantmanagement.com/why-restaurants-need-to-optimize-for-near-me-searches/)


Sind Sie für die Zukunft gewappnet?


All dies zeigt, dass Restaurants die Optimierung ihres Online-Marketings nicht auf die leichte Schulter nehmen dürfen, um nicht auf der Strecke zu bleiben. Lokale Verbraucheranfragen schaffen eine Verbindung zwischen dem Restaurant und den Gästen, die in bares Geld umgemünzt werden kann. Dafür allerdings muss sie optimal genutzt werden. Einer von Uberall durchgeführten Studie – mit einer Gesamtgröße von 73.000 Lokalen – zur Folge, geschieht dies aktuell jedoch nicht. Demnach sind nur etwa 4 % der Standorte des Gastgewerbes auf allen wichtigen Plattformen wie u.a. Google My Business und Yelp vertreten und beachten die wichtigsten Punkte, um eine perfekte Suchmaschinenoptimierung (SEO) sicherzustellen. Eine erschreckend geringe Zahl wenn man bedenkt, welche Möglichkeiten hier verschenkt werden.

Wenngleich dies nun nach schlechten Nachrichten für die Industrie aussieht, ergeben sich hier Chancen für jeden einzelnen Gastronomen mit enormem Steigerungspotenzial. Wer SEO jetzt richtig nutzt, der kann die lokale Konkurrenz leicht übertreffen und den eigenen Umsatz bedeutend steigern.

Zum Beispiel dann, wenn ein Lokal zu den obersten drei Ergebnissen zählt, die bei einer Google-Suche angezeigt werden. Erscheint das Lokal dort nicht, fallen die Chancen überhaupt wahrgenommen zu werden auf bis zu 8 %.

(Quelle: google.com)

(Quelle: google.com)

Mit der Uberall-Suche können Sie ganz einfach und praktisch herausfinden, auf welchen Plattformen Sie vertreten sind, wo Sie noch Nachholbedarf haben und auf welchen Plattformen Sie Öffnungszeiten oder Fotos hinzufügen sollten. Die Suche dauert maximal 30 Sekunden und bringt schnell, verlässliche Informationen.


Was also müssen Sie als Gastronom tun, um „in meiner Nähe“-Suchen erfolgreich zu nutzen?



Verwalten Sie ein einheitliches, optimiertes Profil auf den wichtigsten unabhängigen Plattformen, das stets aktuell ist. Dazu zählen neben anderen:

  • Google My Business (inkl. Google Maps, Google Search, etc.)

  • Facebook

  • TripAdvisor

  • Yelp

  • Apple Maps

Wer hier vertreten ist, deckt zunächst einmal die optimale Reichweite ab. Dies reicht aber noch nicht aus. Wer wirklich profitieren möchte, dem kann die einfache Präsenz auf diesen Plattformen noch nicht genügen. Entscheidend ist vielmehr die Korrektheit der Daten und eine Plattformübergreifende Übereinstimmung. Wer auf Yelp keine Adresse hinterlegt, auf Google widersprüchliche Öffnungszeiten angibt und auf Facebook keinerlei Bilder hochlädt, verliert an Vertrauen bei den potentiellen neuen Kunden.

Dies scheinen nur Nuancen zu sein, die keinen Unterschied machen. In der Summe jedoch sorgen sie dafür, dass die Gäste sich für ein anderes Restaurant in der Nähe entscheiden, das Ihnen vertrauenswürdiger oder schlicht sympathischer erscheint. Stellen Sie also sicher, dass jede Ihrer Online-Präsenzen die exakt gleichen Informationen aufweist.

Seien Sie dabei so genau wie möglich: Erlauben Sie Hunde in Ihrem Lokal? Bieten Sie Optionen für vegane Ernährung an? Wie sieht es mit Mittagskarten oder Sonderangeboten aus? Je mehr Informationen Sie angeben, desto eher werden sie ganz weit oben gelistet, wenn hungrige Gäste nach Restaurants in der Nähe suchen.

Fügen sie vielsagende und ansprechende Bilder auf allen Plattformen hinzu. Bilder vermitteln den besten Eindruck über die Atmosphäre im Restaurant. Das Auge isst mit!


Die wichtigsten Informationen, die ein Betrieb online angeben sollte (nach Relevanz sortiert) :

  1. Adresse

  2. Öffnungszeiten

  3. Telefonnummer

  4. Name des Lokals

  5. Webseite

  6. Postleitzahl


Worauf kommt es bei Online-Bewertungen wirklich an?


Natürlich sind auch die Online-Bewertungen nicht zu vernachlässigen. Rezensionen sollten kein Ärgernis sein, sondern eine Chance darstellen, sich optimal zu positionieren.

Achten Sie auf die durchschnittlichen Bewertungen, die Anzahl von Bewertungen und die Schnelligkeit, mit der Sie auf Anfragen antworten. Insbesondere auf Facebook und Google ist es wichtig, die Fragen der Gäste mit einer hohen Frequenz zu beantworten, um in einem positiven Licht zu stehen.

Suchmaschinen erstellen die Reihenfolge der Suchergebnisse danach, wie sehr die Gäste Ihr Lokal mögen und wie die Kommunikation zwischen dem Restaurant und Kunden aussieht. Ob Sie also zu den ersten drei Restaurants „in der Nähe“ gehören, hängt auch davon ab, wie sehr Sie mit den Gästen interagieren.

Hier noch einige Tipps, wie Sie die Bewertungen Ihres Restaurants in Qualität und Quantität nach oben schrauben können:

  • Bringen Sie Ihre Gäste noch während ihres Besuchs dazu eine Bewertung abzugeben

  • Versuchen Sie, die verschiedenen Plattformen ausgewogen zu füllen

  • Antworten Sie auf Bewertungen – 33 Prozent der Gäste, denen auf eine negative Bewertung geantwortet wird, ändern diese im Nachhinein noch einmal ab

  • Bewertungen, Bewertungen, Bewertungen. Die Häufigkeit von Bewertungen ist ausschlaggebend für die Relevanz Ihres Restaurants

  • Antworten Sie schnell – Google empfiehlt, innerhalb weniger Minuten zu antworten und belohnt dies mit verbesserten Ranglisten-Plätzen bei Online-Suchanfragen


Dieser Blogpost wurde inspiriert von einem Artikel von Brad Fagan.